SMS einfach vorlesen lassen

Fast die Hälfte aller Deutschen liest beim Autofahren Kurzmitteilungen . Das ist nicht nur gefährlich, sondern auch verboten.

Der Blick aufs Handy während der Fahrt kann teuer werden. ©Kristin,pixelio.de

49 Prozent der  deutschen Autofahrer liest während der Fahrt SMS. Das hat eine Umfrage ergeben, die der Automobilhersteller Ford in Auftrag gegeben hat.Dabei könnte eine technische Lösung so einfach sein – fürs Telefonieren benutzt man die Freisprechanlage. Warum also nicht auch für Kurzmitteilungen?

Das hat man sich auch bei Ford gedacht und bietet deshalb im neuen B-Max, der im Herbst 2012 kommen soll, ein neues Kommunikationssystem an: Sync. Sync kann eingehende Kurzmitteilungen vorlesen, dazu können voreingestellte SMS wie “Ich rufe später zurück” per Sprachbefehl versendet werden. Individuelle Sms schreiben kann Sync allerdings noch nicht. Über den Preis ist noch nichts näheres bekannt.

Quelle: autobild.de

Comments are closed.