Porsche kauft die schnellste Test-Strecke der Welt

Im italienische Nardo liegt die rund zwölf Kilometer lange Teststrecke. Wie viel Porsche den italienischen Vorbesitzern gezahlt hat, will man nicht verraten.

Besitzer der schnellsten Test-Strecke der Welt im italienischen Nardo. © Porsche

Bis zu 500 Stundenkilometer schnell könnte man auf ihre fahren. Die Bahn wurde in den 70ern gebaut und ist genau 12,6 Kilometer lang. Sie hat eine Steilkurve und ermöglicht Geschwindigkeiten bis 240 Stundenkilometer ohne Seitenfliehkräfte. Außerdem kann man sie ganzjährig befahren, dank des milden Klimas.

Bei Porsche heißt es, man will die Teststrecke nicht nur für eigene Zwecke nutzen, sondern auch anderen Herstellern zur Verfügung stellen. So sagte Malte Radmann, Vorsitzender der Porsche Engineering: “Mit seinen vielfältigen Angeboten von Dynamikflächen über Akustik- und Geländestrecken sowie den zahlreichen Werkstätten können unsere Kunden Nardo auch in Zukunft für ihre Fahrzeugerprobungen umfassend nutzen.”

Quelle: spiegel.de

Comments are closed.