Mangelhafte Hygiene auf Autobahntoiletten

Die schlimmste Situation, besonders für Frauen, ist auf langen Reisen die Suche nach einer Toilette. Oft stehen sie vor Dreck und Urin, es gibt kein Toilettenpapier, geschweige denn Seife oder Papiertücher.

An Autobahnrastätten sind nur selten hygienische Toiletten zu finden. Foto: Carola Langer/ pixelio.de

Das bestätigen auch die Ergebnisse des ADAC-Raststättentests. Gerade einmal die Hälfte der Anlagen bestehen mit der zweitbesten Note „gut“. Ein „sehr gut“ hatte sich keine einzige Anlage verdient.

Gestestet wurde 65 Raststätten an großen europäischen Verkehrsverbindungen in insgesamt 3 Ländern. Immerhin: die sechs deutschen Raststätten und sechs Autohöfen waren noch die besten und belegten häufig die vorderen Plätze.

Keine Rastanlage bekam im Gesamtergebnis ein “sehr gut”. 33 Raststätten wurden mit “gut” bewertet, 27 Mal gab es “ausreichend”. Fünf Rastanlagen fielen in dem Test mit “mangelhaft” durch.

Von sechs überprüften Raststätten in Deutschland erhielten vier ein “gut”. Zwei wurden mit „ausreichend“ bewertet. Von sechs getesteten Autohöfen erhielten drei die Note “ausreichend” und drei die Wertung “gut”.

Ein Dauerbrenner-Thema bei den Tests sind die Toiletten. Der ADAC kritisierte erneut, dass die Benutzung an deutschen Raststätten – anders als an Autohöfen – auch beim Einkauf im Shop oder im Restaurant noch 20 Cent kostet. Dass es anders gehe, bewiesen Anlagen in Österreich und Kroatien. Dort gebe es prima Hygienewerte bei Gratis-Nutzung.

Mehr zu dem ADAC-Raststättentest finden Sie hier.

Quelle: welt.de

Comments are closed.