Die Men in Black fahren Ford

Zum dritten Mal gehen die Men in Black auf Alienjagd. Seit heute läuft der dritte Teil mit Will Smith und Tommy Lee Jones in deutschen Kinos – mit dabei der Ford Taurus SHO, Dienstwagen von Agent J und K. Das US-Taurus Modell ist natürlich eine Topversion und bringt es im richtigen Leben auf 365 PS.

Der Taurus muss für die MIB natürlich schwarz sein. Einige Extras dürften auch noch dazugekommen sein. Foto: Ford Taurus SHO

Insgesamt lässt sich der Fuhrpark auch sehen: einrädrige Motorräder (Monocycles) und Jetpacks inklusive – mit denen auf dem Rücken können die Agenten sogar in die Luft gehen.

Damit sind die Anzugträger von einem Mercedes E-Klasse auf Ford umgestiegen. Das dürfte Ford einiges gekostet haben – Produktplatzierungen sind in amerikanischen Kinofilmen eine völlig gängige Werbetaktik- denn Men in Black 3 hatte insgesamt Produktionskosten von 215 Millionen Dollar.

Weil der Film durch eine Zeitreise zu großen Teilen im Jahr 1969 spielt, hat Ford gleich noch ein Coupé aus den Sechzigern im Film platziert. Es dient als Dienstwagen des jungen K (gespielt von Josh Brolin) und hat einige nette Tricks auf Lager.

Hier gibts den Trailer mit den schönsten Szenen von Ford Taurus.

Quelle: autobild.de

Comments are closed.